Die 22 Krankenhäuser für Kinder – Shriners Hospitals for children

Startseite » Allgemein » Die 22 Krankenhäuser für Kinder – Shriners Hospitals for children

Die 22 Krankenhäuser für Kinder – Shriners Hospitals for children
Der wohltätige Arm der Shriners besteht aus einem Netzwerk von 22 Krankenhäusern in den Vereinigten Staaten, Mexiko und Kanada. In den Krankenhäusern der Shriners wird nie ein Preis für die Behandlung verlangt. Dabei spielen die Religion der Patienten, ihre Herkunft und ihre Beziehung zur Freimaurerei keine Rolle. Allerdings müssen die Patienten unter achtzehn Jahre und behandelbar sein. Meistens übernehmen örtliche Shrine-Tempel als auch das Emirate Shrine Europa die Kosten für den Transport zum nächstgelegenen Krankenhaus.

Die zweiundzwanzig Kinderkrankenhäuser der Shriner sind schwerpunktmäßig auf orthopädische Verletzungen, Behandlung von Verbrennungen, Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, Pflege und Reha von Verletzungen des Rückenmarks und Geburtsfehlbildungen von Kinder spezialisiert.
Im Jahr 2006 verfügten die Shriner Krankenhäuser noch über ein Budget von 8 Milliarden US-Dollar, gespeist aus Stiftungsvermögen, Aktienfonds und Spenden. Im April 2009 hat sich im Zuge der Wirtschaftskrise und den damit verbundenen finanziellen Verlusten an der Börse sowie durch Spendenrückgänge das Budget auf $5 Milliarden reduziert. Bis Juni 2012 wurden für Kinder und deren Familie alle Behandlungen in Shriner-Krankenhäusern ohne finanzielle Verpflichtung angeboten. Durch die Spendenrückgänge werden nur noch Patienten behandelt, die über keine Krankenversicherung verfügen.